Ein Urlaub in Otterndorf ist immer etwas ganz Besonderes. Hier kommt alles zusammen. Ruhe, Natur, viele Freizeitmöglichkeiten und Veranstaltungen, Spaß und Wellness. Wer jedoch wissen möchte, was man während des Urlaubs typisch norddeutsch unbedingt gemacht haben sollte, sollte sich unbedingt die folgende Auflistung angucken. Hier findet man klassische Urlaubsziele und Aktivitäten, die typisch norddeutsch sind.

Helgoland

Helgoland

Bild von Stefan Liening auf Pixabay

Ein besonderes Erlebnis ist ein Aufenthalt auf Deutschlands einziger Hochseeinsel Helgoland. Hier kommt man gut per Fähre von Cuxhaven aus hin und wieder zurück. Sofern das Wetter es zulässt. Kulturell bietet Helgoland diverse Museen, Restaurants und Sehenswürdigkeiten.

Helgoland bietet eine schöne Dünenfläche, direkt an der Nordsee. Generell kann Helgoland eine schöne Natur vorweisen. Zahlreiche Vogelarten wie die Trottellumme und der Basstölpel sind dort beheimatet.

Krabben pulen

Was viele kennen und die wenigsten gemacht haben ist Krabben pulen. Nicht nur ein Krabbenbrötchen oder ein Fischerfrühstück mit Krabben essen. Etwas Besonderes, wovon man auch in der Heimat erzählen kann ist Krabben pulen. Profis schaffen eine Krabbe pro Sekunde. Als Anfänger sollte man froh sein, wenn man das überhaupt hinbekommt. Doch das kann man lernen und ist nicht so schwierig wie manche sich das vorstellen. Auch ein wenig Geduld ist gefragt. Jedoch freut man sich, wenn man die ersten Krabben erfolgreich pulen und vernaschen konnte. Zum Krabben pulen gibt es extra eine Informationsseite.

Zum Krabben pulen

Leuchtturm besichtigen

Leuchtturm Obereversand

Bild von Wolfgang Stemme auf Pixabay

Um Cuxhaven kann man verschiedene Leuchttürme besichtigen. Von Ostersamstag bis Ende September kann die Dicke Berta in Altenbruch bei Cuxhaven besichtigt werden. Ein besonderer und großer Leuchtturm ist der Obereversand in Dorum-Neufeld. Wegen der Corona-Pandemie können die Leuchttürme für Besucher derzeit geschlossen sein.

Wer etwas ganz besonders, ein unvergessliches Erlebnis will, kann auch auf einem Leuchtturm heiraten.

Wattwandern

Wattwandern vor Otterndorf

Der Klassiker überhaupt an der Nordseeküste. Wattwandern. Diese wellige Oberfläche und die vielen kleinen Pfützen. Dazu das Meeresrauschen, die Schiffe, die vorbeifliegenden Möwen und eine tolle Aufsicht auf das Meer oder die Elbe.

Doch Vorsicht. Das Watt ist nicht nur schön, sondern kann auch gefährlich sein, wenn man sich nicht auskennt. Der Otterndorfer hat dazu ein paar Tipps zum Wattwandern zusammengestellt, wenn man noch wenig Erfahrung mit dem Watt hat.

Zu den Wattwandern-Tipps

Themenvorschläge