Angeln in Otterndorf Johannes Fischer 2018-05-15T12:00:31+00:00

Angeln in Otterndorf

Sie machen in Otterndorf Urlaub und lieben das Angeln? Otterndorf ist ein Ort der Natur, Ruhe und Heimat vieler Tiere. Dazu bietet Otterndorf zahlreiche Gewässer. Perfekt, um die Angel rauszuholen und ans Wasser zu gehen. Erhalten Sie hier die Infos, die Sie als Gast zum Angeln in Otterndorf brauchen.

Wer in Otterndorf Angeln will, kann im Kiebitzmarkt oder direkt beim Campingplatz See Achtern Diek Gästekarten zum Angeln kaufen.

Angeln können Sie dann in folgenden Gewässern: Nord- und Südsee der Ferienanlage See Achtern Diek, Hadelner Kanal, Medem, Unterelbe, Emmelke, Moor-Wettern, Straßdeich-Wettern, Siedenteiler Wettern, Mislager-Wettern, Neuer Kanal, Medemstader Wettern und Wilster.

Fischarten

Hier steht Ihnen eine umfangreiche Auswahl an Fischarten zur Verfügung: Aal, Barsch, Brasse, Zander, Hecht, Karpfen, Friedfisch, Schleie und Weißfisch.

Aal

Aal

Foto: pixabay.com

Die Aale (Anguilla, Anguillidae, von lat. anguilla „Aa““, Diminutiv von anguis „Schlange“), auch Süßwasseraale genannt, sind eine Knochenfischgattung und Familie aus der Ordnung der Aalartigen (Anguilliformes). Es sind flussabwärts wandernde Wanderfische, die ihr Erwachsenenleben in Süßgewässern verbringen und zum Laichen ins Meer wandern.


Seite „Aale“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 12. März 2018, 03:36 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Aale&oldid=174928671 (Abgerufen: 15. Mai 2018, 07:24 UTC)

Barsch

Barsch

Foto: pixabay.com

Der Flussbarsch (Perca fluviatilis), am Bodensee Kretzer, in der Schweiz auch Egli genannt, ist ein in ganz Europa vorkommender Süßwasserfisch. Von der IUCN wird der Flussbarsch als „nicht gefährdet“ eingestuft.


Seite „Flussbarsch“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 22. April 2018, 14:50 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Flussbarsch&oldid=176767497 (Abgerufen: 15. Mai 2018, 08:25 UTC)

Brasse

Brasse

Foto: pixabay.com

Die Brachse (Abramis brama), auch BrachsenBrachsme(n), BrasseBresenPliete oder Blei genannt, ist eine Fischart aus der Familie der Karpfenfische (Cyprinidae).


Seite „Brachse“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 26. April 2018, 10:16 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Brachse&oldid=176882560 (Abgerufen: 15. Mai 2018, 08:42 UTC)

Zander

Zander

Foto: pixabay.com

Der Zander (Sander lucioperca, Syn.: Stizostedion lucioperca, Lucioperca sandra), auch SanderSchillHechtbarschZahnmaul oder Fogasch genannt, gehört zur Familie der Barsche (Percidae). Er ist der größte im Süßwasser lebende Barschartige Europas.


Seite „Zander“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 13. November 2017, 16:42 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Zander&oldid=170966438 (Abgerufen: 15. Mai 2018, 08:54 UTC)

Hecht

Hecht

Foto: pixabay.com

Der Hecht (Esox lucius) ist ein Raubfisch und gehört zur Familie der Esocidae. Er ist in brack- und süßwasserführenden Gewässern der nördlichen Hemisphäre weit verbreitet. Er wird als Speisefisch genutzt, lässt sich aber wegen seiner Aggressivität nur schwer züchten. In Deutschland wurde er zum Fisch des Jahres 2016 ernannt.


Seite „Hecht“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 3. Mai 2018, 05:12 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Hecht&oldid=177099321 (Abgerufen: 15. Mai 2018, 09:01 UTC)

Karpfen

Karpfen

Foto: pixabay.com

Der Karpfen (Cyprinus carpio) ist eine der bekanntesten europäischen Fischarten und als Typusart der Gattung Cyprinus sowohl im Deutschen als auch in der Fachsprache Namensgeber der Familie der Karpfenfische (Cyprinidae), der Überfamilie der Karpfenfischähnlichen (Cyprinoidei) und der Ordnung der Karpfenartigen (Cypriniformes).


Seite „Karpfen“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 22. April 2018, 18:29 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Karpfen&oldid=176772907 (Abgerufen: 15. Mai 2018, 09:13 UTC)

Schleie

Schleie

Foto: pixabay.com

Die Schleie (Tinca tinca), auch der Schlei genannt, gehört zu den Karpfenartigen (Cypriniformes) und lebt überwiegend am Grund langsam strömender oder stehender Gewässer.


Seite „Schleie“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 2. März 2018, 11:11 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Schleie&oldid=174538290 (Abgerufen: 15. Mai 2018, 09:21 UTC)

Angelscheine

Campingplatz See Achtern Diek
Am Campingplatz 3
21762 Otterndorf
Tel. 04751-2933

Kiebitzmarkt
Cuxhavener Str. 25
21762 Otterndorf
Tel. 04751-911501

Gebühren

Tageskarte: 5,– € bis 8,– €, Wochenkarte: 15,– € bis 27,– €, Jahreskarte: ab 55,– €, Änderungen vorbehalten!

Rechtliches

Gewässerordnung

Für die Gewässer in Otterndorf gibt es eine Gewässerordnung, an die sich alle Angler zu halten haben.

Hier gehts zur Gewässerordnung.

Schonzeiten: siehe Erlaubnisschein.

Schonmaße:  siehe Erlaubnisschein.

Das Angeln mit lebenden Köderfischen sowie das Hältern sind verboten. Jeder Angler muss Maßband, Kescher, Betäubungsholz, Hakenlöser und Messer mitführen. Das Fanggeschirr muss sich in einem waidgerechten Zustand befinden. Die Angeln müssen unter Aufsicht sein. Zudem ist der Erlaubnisschein und Fischereischein bei sich zu führen. Es ist verboten Uferbewuchs (Schilf usw) zu beseitigen oder zu beschädigen.

Auf dem See Achtern Diek ist das Angeln vom Boot (gilt auch für Belly-Boat) verboten. Die Medem darf auch vom Boot beangelt werden.

Änderungen vorbehalten!

Gewässerordnung, Angelverein Otterndorf e.V.